Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Hier geht es nur um das 4-Gang-Automatikgetriebe vom V6.

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Im Knowhow werden einige Themen zum A604 angesprochen bitte zuerst dort lesen und/oder die Suche-Funktion im Forum verwenden.
Antworten
Kersch1
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Feb 2020, 15:24

Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Beitrag von Kersch1 » Do 20. Feb 2020, 16:21

Werte Forumsmitglieder,

vorerst darf ich mich vorstellen, Ich bin Andreas aus Österreich und fahre seit 5 Jahren einen Le-Baron 3.0 Cabrio Bj 94 mit Klappscheinwerfern, Km 178.000, wird nur im Sommer schonend gefahren. Seither bin ich auch begeisterter Leser eures Forums und konnte mir schon zahlreiche Tipps und Anleitungen holen und umsetzen.

Leider habe ich derzeit ein Getriebeproblem mit dem A 604 Automatikgetriebe, welches vor 4 Jahren in meiner Getriebewerkstätte gegen ein neues samt Wandler getauscht wurde. Getriebeölwechsel mit Filter, Valvoline ATF4, erfolgt alle 2 Jahre also ca. alle 15.000 km. Zusatzölkühler seit damals vorhanden.

Das Getriebe schaltet sanft, jedoch zeigt sich seit ca. einem Jahr folgendes Problem.

Im Warmlaufzustand schaltet es ganz normal bis in den Overdrive, jedoch tritt nach einigen Kilometern (zwischen 6 und 10 km) in der Warmlaufphase das Phänomen auf, dass es zwar bis in den Overdrive schaltet, wenn ich jedoch anhalte bleibt es dort hängen, ruckelt und würgt den Motor ab.

Wenn ich dann starte, und den D-Gang mit einem Ruck einlege, und ein, zwei Kilometer weiterfahre, funktioniert es ganz normal. Fahre ich ca. 10 bis 15 km durch, bis das Getriebe warm ist, oder starte ich frühmorgens in der Stadt bei Stop and Go, wo ich nicht bis in den Overdrive komme, funktioniert es.

Sowohl in meiner Getriebewerkstätte als auch in der Chrysler -Vertragswerkstätte konnte mittels Analysegerät kein Fehlercode ermittelt werden.

Getauscht wurden aufgrund dessen der Solenoid, es wurde ein Austauschgetriebesteuergerät eingebaut, es wurden die dafür zuständigen Relais am rechten Innenkotflügel gegen andere (gebrauchte) getauscht und es wurde der Kühlwassersensor erneuert.

Leider bis dato alles ohne Erfolg, meine Getriebewerkstätte im Raum Wien, welche sehr entgegenkommend und kompetent ist (auch schon mehrmals im Forum lobend erwähnt) ist auch ratlos.

Vielleicht liebe Forumsmitglieder hatte jemand schon das selbe Problem und kann mir mit nützlichen Tipps helfen.

Mit freundlichen Grüßen aus Österreich Andreas


Hallo noch einmal!

Hab heute nochmal nach 3 Monaten Standzeit eine Probefahrt gemacht. Habe nur die Gangstufe 3 eingelegt, also ohne Overdrive, nach ca. 8 bis 10 km das selbe Problem. Getriebe schaltet in der Warmlaufphase nach einigen Kilometern beim Beschleunigen nur unwillig herunter (bleibt beim Beschleunigen ab c. 1200 U/min in der höchsten Stufe), wenn ich anhalte reisst es die Gänge runter und würgt den Motor ab. Fahre ich einige Kilometer weiter funktioniert es den ganzen Tag butterweich und wie neu. Bin sowie meine Getriebewerkstätte, ratlos ????

Habe vor nun nach ca. 45.000 km Getriebespülung machen zu lassen, Ölwechsel mit Filter habe ich sowieso vor.

Bitte um euren Rat. Grüsse aus Österreich Andreas

Hoggi
Beiträge: 1514
Registriert: So 4. Mär 2007, 08:23

Re: Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Beitrag von Hoggi » Fr 21. Feb 2020, 12:59

Hi,
klingt so, als ob die Wandlersperre klebt, wg. falschen Getriebeöls. Ganz wichtig, nurATF+4, nix anderes, das Pluszeichen ist entscheidend.
Sogar Werkstätten wissen das oft nicht, schreiben halt auf die Rechnung, was der Kunde verlangt hat und schütten rein, was vermeintlich "auch geht".
Vielleicht hilft die Spülung ... sonst brauchst Du einen neuen Wandler.
Viel Glück,
H.
88er 2.2l Turbo1 Cabrio

Kersch1
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Feb 2020, 15:24

Re: Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Beitrag von Kersch1 » Fr 21. Feb 2020, 19:29

Danke für die rasche Antwort; Ich habe immer nur Valvoline ATF +4, blaue Dose (hab mich im Beitrag verschrieben :) eingefüllt. Werde mal eine Getriebespülung machen, vl. hab ich Glück und es funktioniert. Lg Andreas

Richard
Beiträge: 41
Registriert: Di 19. Dez 2017, 16:42

Re: Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Beitrag von Richard » So 23. Feb 2020, 13:24

Hallo
Schon Ölstand kontrolliert ?

Gruß Richard
1991 Le Baron GTC 3.0 V6

Kersch1
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Feb 2020, 15:24

Re: Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Beitrag von Kersch1 » So 23. Feb 2020, 18:25

Danke Ölstand wird laufend kontrolliert und passt auch immer, .......hellrot und riecht nicht verbrannt ...

Benutzeravatar
Nightworker
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 06:00
Kontaktdaten:

Re: Getriebeproblem A 604 bleibt zeitweise im Overdrive hängen.

Beitrag von Nightworker » Sa 7. Mär 2020, 00:41

Könnte an den Geschwindigkeitssensoren Eingang oder Ausgang legen kosten nicht die Welt würde ich mal Probieren

Antworten