Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Ein Forum um technische Projekte vorzustellen und zu diskutieren.

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Hier bitte keine aktuellen Probleme, die gehören nach Fragen/Hilfe! Es geht hier z.B. um die Reparatur von Elektronischen Bauteilen wie Steuergeräten, die Herstellung von nicht mehr zu bekommenden Ersatzteilen oder speziellen Werkzeugen, das Fahrzeugtuning...
Antworten
zoolander
Beiträge: 194
Registriert: Mo 29. Okt 2007, 14:47

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von zoolander » Fr 15. Dez 2017, 15:09

Wie hat sich das zerbröselte Röllchen eigentlich bei euch geäußert?
Ging die Klappe nur halb auf...oder nicht mehr zu?

Ich hab hier aktuell das Problem, dass sich die Klappen manchmal (selten) beim ersten Druck auf den Schalter öffnen, bisher meist beim dritten und neuerdings erst beim fünften Mal.
Dann sind sie aber auch immer komplett geöffnet und schließen danach vollständig.
Die Scheinwerfer leuchten schon beim ersten Drücken, deshalb bin mir nicht ganz sicher, ob das ein Kontaktproblem ist (wie bisher gedacht) oder die Röllchen.
Das Licht wird übrigens täglich genutzt, der Wagen ganzjährig gefahren.

Viele Grüße,
Daniel
91er 3.0 - US Import

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von Nonickatall » Fr 15. Dez 2017, 19:05

Also die zerbröselten Röllchen sorgen dafür, dass der Motor durchdreht..

Bei mir äußerte sich das Anfangs darin, das die Klappen problemlos und sauber öffneten, da wirkt ja auch die Schwerkraft in die gleiche Richtung, aber beim zufahren, sprangen die Klappen ab und an und blieb halb offen.

Nach einer Weile gingen die Klappen gar nicht mehr zu. Sie schaukelten ein wenig beim zufahren, blieben aber komplett offen.

Dein Problem klingt eher nach Kontaktschwierigkeiten.
Zuletzt geändert von Nonickatall am Fr 15. Dez 2017, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

olihaydt
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 21:07

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von olihaydt » Mi 3. Jul 2019, 17:12

Bitte habt Geduld:

Wurden tatsächlich 3 Röllchen beim Scheinwerferklappenmotor für einen 1989er Europa Modell LeBaron verbaut ?

Beim Zerlegen ist mir nämlich nur 1 halb-zerbröseltes Röllchen entgegen gekommen.

Herzlichen Dank

Oliver

barondo
Beiträge: 244
Registriert: So 26. Aug 2012, 09:15

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von barondo » Fr 5. Jul 2019, 12:50

drei :D
Le B K-Body 2x, Le B J-Body 3x
Fahrz u. Pkw 15x
KFZ Techniker seit 40 J., m. Auszeichnung
zus.; Automatik Gertriebe, Einspritzmotoren, Dieselmotoren
z. Z. Veranstaltungstechnik, Sonderteilebau
Rennwagenaufbau Clubsport
Rennlizens seit 40 J.
:D :D :D

olihaydt
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 21:07

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von olihaydt » Fr 5. Jul 2019, 13:24

barondo hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 12:50
drei :D
Danke - klare kurze Antwort !

barondo
Beiträge: 244
Registriert: So 26. Aug 2012, 09:15

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von barondo » So 7. Jul 2019, 13:33

Bitte - Gerne :D
Le B K-Body 2x, Le B J-Body 3x
Fahrz u. Pkw 15x
KFZ Techniker seit 40 J., m. Auszeichnung
zus.; Automatik Gertriebe, Einspritzmotoren, Dieselmotoren
z. Z. Veranstaltungstechnik, Sonderteilebau
Rennwagenaufbau Clubsport
Rennlizens seit 40 J.
:D :D :D

Richard
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Dez 2017, 16:42

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von Richard » Di 9. Jul 2019, 15:00

POM Rundstab 12 mm 10 mm lang . Bei Ebay kostet POM Rundstab ca. 5€ pro Meter.
Härte und Gleitfähigkeit sind nach meinen Versuchen ähnlich der orginalen Röllchen.
1991 Le Baron GTC 3.0 V6

Janek
Beiträge: 4
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 14:25

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von Janek » Fr 1. Mai 2020, 17:09

Hallo zusammen,

ich habe mich kurz hingesetzt und nach der Skizze von @Ratte, ein einfaches Modell für den 3D Druck fertiggemacht. Dabei habe ich zwei Versionen erstellt:
  1. Eine Rolle mit Nut, für bspw. Gummi Ringe
  2. Eine Rolle mit Ring
Ihr könnt die Modelle hier kostenlos herunterladen: https://www.prusaprinters.org/prints/30 ... otor-rolls

Hier noch kurz einige finanzielle Aspekte für den Druck von 3 Rollen:
- Kosten PLA Material: 0,05 €
- Kosten Strom: 0,03 €
- Druckdauer: 38 Minuten

Ich werde erstere Version mit Ringen bei meinem Motor verbauen und schauen was es so verspricht. Drückt mir die Daumen.

Viel Spaß beim Drucken

@Ratte, ich hoffe es ist ok, dass ich Deine Skizze verwendet habe.

Benutzeravatar
Ratte
Beiträge: 1268
Registriert: Do 15. Feb 2007, 12:29

Re: Klappenmotor oder die berühmte "Röllchenfrage" die X-te

Beitrag von Ratte » Fr 1. Mai 2020, 17:38

Janek hat geschrieben:
Fr 1. Mai 2020, 17:09
@Ratte, ich hoffe es ist ok, dass ich Deine Skizze verwendet habe.
Klar doch, 3D hätte ich auch gehabt...
Good luck! Btw: funzt bei mir immer noch :twisted:

Antworten