Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Technische Fragen an die Gemeinde....

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Im Knowhow werden einige Themen angesprochen bitte zuerst dort lesen und/oder die Suche-Funktion im Forum verwenden. Beschreibe dein Problem möglichst genau und gebe nötige Informationen wie z.B. Baujahr, Motor, Getriebe... an. Nur so kann Dir schnell geholfen werden.
Antworten
pe-ppi13
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 12:45

Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von pe-ppi13 » Sa 23. Mai 2020, 13:04

Hallo zusammen,danke für die Aufnahme bin neu hier und hab eine Frage:
Brauche ein Steuergerät für meinen Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989 Automatic keine Klimaanlage Cabrio. .Jetzt ist folgendes bei Rock Auto gibt es 6 verschiedene Steuergeräte sind alle für den LB 2,5L 1989 Turbocharged.Welches ist nun für meinen denn die Nummern die diese haben ist nicht wie meine.Bei mir sind im Steuergerät innen am Plastikgehäuse die Nummern 5227341-CAV.2 und 52592-PP angegeben sonst nirgendwo eine andere Nummer.Ist das die Nummer meines Steuergerätes?
Und bei den 6 Stück bei Rockauto kann ich da irgendeines nehmen da sie ja alle für den LB 2,5 L 1989 turbocharget sind ?
Wer kann mir da helfen,bin schon ganz schön verzweifelt.
Besten Dank im voraus und ein schönes Wochenende.
Zuletzt geändert von pe-ppi13 am Sa 23. Mai 2020, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Hoggi
Beiträge: 1533
Registriert: So 4. Mär 2007, 08:23

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von Hoggi » Sa 23. Mai 2020, 14:02

Hi,
auf dem ROM muss noch eine Nummer sein.
Unterschiede der Controller können sein:
Manuell oder Automatic
California oder Federal
Klima ja oder nein
...und wahrscheinlich noch mehr.
Vielleicht kann man ROM-Chips umlöten (keine Erfahrung), manchmal fehlen auch Pins oder Verbindungen.
Tip: Die OEM-Nummern bei Rockauto googeln, googeln, googeln....
Ist Dein Controller wirklich kaputt? Meistens nicht!! Den alten bloss nicht wegschmeissen.
Viel Glück,
H.
88er 2.2l Turbo1 Cabrio

Richard
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Dez 2017, 16:42

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von Richard » Sa 23. Mai 2020, 14:30

Hallo
Frage mal bei www.chrysler-teile-hamburg.de an . Da sind viele gebrauchte Motorsteuerungen auf Lager.
Gruß Richard
1991 Le Baron GTC 3.0 V6

pe-ppi13
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 12:45

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von pe-ppi13 » Sa 23. Mai 2020, 14:44

Das Steuergerät an sich soll ja nicht defekt sein sondern im Gehäuse des Steuergerätes soll sich auch das Zündungsmodul befinden,laut eines Mechanikers und das soll kaputt sein.Ich selbst kenne mich da nicht aus.
Danke für eure Bemühungen.
Ja auf dem ROM ist eine Nummer und zwar diese : LAP8736 - 2A1572

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3775
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von omafits » So 24. Mai 2020, 16:46

Hallo wechseln vom Hallgeber sollte dein Problem wohl lösen.
Sitzt unter der Verteilerkappe , die Scheibe mit 2 Kabel dran.
Fehlercode 11
Zündungsmodul :lol: , also die Zündspule sitzt ja links auf dem Rahmen , das man da noch das Modul sucht :?
Lg
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von Nonickatall » So 24. Mai 2020, 20:31

omafits hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 16:46
Zündungsmodul :lol: , also die Zündspule sitzt ja links auf dem Rahmen , das man da noch das Modul sucht :?
Lg
Die Zündspule ist dafür zuständig, die Batteriespannung von 12 Volt auf eine erforderliche Hochspannung zu transformieren. Das Zündmodul steuert diesen Vorgang und sitzt in der Motorsteuerung.

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3775
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von omafits » Mo 25. Mai 2020, 12:34

Mh bei meinen Baronen Steuert es der Hallgeber in Verbindung mit dem Steuerteil. Die Bezeichnung Modul , kam meines Wissens nach erst viel später, und stand im Zusammenhang der Modularen Bauweise "Zündspule, Kerzenstecker, und eigene Steuerung " halt Modulbauweise :roll:
Sonst waren es immer "Zündkabel, Zündspule, Verteiler , Verteilerkappe, Läufer, Kontakte , Usw."
Aber ich bin nicht allwissend , werde es aber Googeln, obwohl ich mal zu 99,9 % sicher bin das es Kein Zündmodul beim Baron gibt :wink:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von Nonickatall » Mo 25. Mai 2020, 14:06

Die Motorsteuerung entscheidet nach Hallgeber, Drehzahl, Temperatur (Deswegen muss man ja den Temperatursensor zum Blitzen abziehen) und möglicherweise Drosselklappensignal den Zündzeitpunkt und regt die Zündspule an. Diese erzeugt einen Zündfunken, der über den Verteiler auf den richtigen Zylinder verteilt wird. Der Teil der Motorsteuerung, der sich um den Zündfunken kümmert, heißt Zündmodul.

Das ist ein integrativer Bestandteil der LeBaron Motorsteuerung.

Denn wie sollte den nur ein Hallgeber und eine Zündspule über einen Zündzeitpunkt entscheiden?

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3775
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von omafits » Di 26. Mai 2020, 02:55

"Kennfeldzündung"
Die elektronische Steuerung, englisch Electronic Control Module, ECM, arbeitet mit einem Festwertspeicher wie einem EEPROM (Electrically Erasable Programmable Read Only Memory) oder Flashspeicher. Bis in die 1990er-Jahre waren EPROMs (Erasable Programmable Read Only Memory) gebräuchlich, die nur umständlich umprogrammiert werden konnten. Bei der Verwendung von Flashspeicher und EEPROM kann das ECM im geschlossenen Zustand umprogrammiert werden. Die analogen Signale, zum Beispiel vom Kühlflüssigkeitstemperatursensor, werden im ECM mit Analog-Digital-Wandlern in digitale Signale umgewandelt, damit der Mikroprozessor sie verarbeiten kann. Das Zündkennfeld im Mikroprozessor wird in der Regel nach folgenden Kriterien abgestimmt:
Verbrauchsminderung
Schadstoffreduzierung
Drehmomenterhöhung bei niedriger Drehzahl
Leistungserhöhung
Verbesserung der Laufkultur des Motors
Verbaute Teile, je nach Zulieferer

In allen Betriebszuständen, wie Start, Volllast, Teillast, Schubbetrieb können Zündwinkelkorrekturen vorgenommen werden, wenn äußere Einflussgrößen (zum Beispiel Motortemperatur, Ansauglufttemperatur, Batteriespannung) es erfordern.

Weitere im ECM integrierte Zusatzfunktionen sind zum Beispiel:
Leerlaufdrehzahlregelung
Drehzahlbegrenzung (variabel verschiebbar)
Klopfregelung
Notlaufprogramm
Sensorüberwachung
Eigendiagnose
:roll:
Also ist der gesamte Ecu ein Zündmodul :roll:
Oder ist es doch ein Mikrocomputer :roll:
Und jetzt bitte nicht , ja der Mikrocomputer steuert das Zündmodul , aber im Prinzip macht s das gleiche, aber es wird den Fragesteller sein Problem nicht lösen,
Also zumal er ja noch nicht gesagt hat was überhaupt das Problem ist, aber wenn schon der Allgemein Schrauber Zündmodul raushaut, gehe ich mal davon aus, der Baron springt nicht an.
Weil kein Zündfunke , und kein Zündfunke beim 2,5 und 2,2 ist zu 95% Fehler 11 Hallsignal.
Also sollte es das Problem sein , würde ich empfehlen "Hallgeber bestellen, und Werkstatt wechseln"
Gibt eine Offizielle Le Baron Werkstatt in Gelsenkirchen.
Nach dem Corona Wahn wird das auch noch genauer erzählt :wink:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von Nonickatall » Di 26. Mai 2020, 10:00

omafits hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 16:46
Hallo wechseln vom Hallgeber sollte dein Problem wohl lösen.
Sitzt unter der Verteilerkappe , die Scheibe mit 2 Kabel dran.
Fehlercode 11
Zündungsmodul :lol: , also die Zündspule sitzt ja links auf dem Rahmen , das man da noch das Modul sucht :?
Lg
Ich habe weder behauptet den internen Aufbau der Motorsteuerung zu kennen, noch zu wissen, dass es in dieser ein Zündmodul gibt, welches man reparieren könnte, sondern lediglich darauf hingewiesen dass, anders als von dir behauptet, letztlich von der Motorsteuerung die Entscheidung für den Zündzeitpunkt getroffen wird und nicht von einem Hallgeber oder gar einer Zündspule.

Wenngleich ich mich der Auffassung anschließen würde, dass ich zunächst mal den Hallgeber tauschen würde, oder die restlichen Komponenten der Zündung wie Verteiler, Zündspule, Zündkerzen und Zündkabel testen würde, bevor ich die Motorsteuerung tausche.

Und ich würde unbedingt mal die Motor Masseverbindung prüfen. Denn ohne Minus kein Plus. b^.^d

Im übrigen für den TE: Die Motorsteuerung, zumindest bei den alten Baronen ist, natürlich nur insoweit ich das richtig im Kopf habe, mit einer Kunststoffmasse vergossen und von daher sehr schwer zu reparieren. Normalerweise weisen Motorinstandsetzer solche Motorsteuerungen ohnehin als unreparabel zurück.

Falls die Prüfung der restlichen, oben beschriebenen, Zünd-Komponenten und der Masseverbindung also negativ ausfällt und die Motorsteuerung als Verdachtsfall bleibt, würde ich entweder hier im Forum mal schauen, ob es jemanden mit einem solchen Fahrzeug in der Nähe gibt, wo man die Motorsteuerung mal testweise umbauen könnte, was ja relativ schnell gemacht ist, oder mir eine gebrauchte besorgen. b^.^d

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3775
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Steuergerät Le Baron 2,5L Turbo Bj.1989

Beitrag von omafits » Di 26. Mai 2020, 18:05

omafits hat geschrieben:
Mo 25. Mai 2020, 12:34
Mh bei meinen Baronen Steuert es der Hallgeber in Verbindung mit dem Steuerteil. Die Bezeichnung Modul , kam meines Wissens nach erst viel später, und stand im Zusammenhang der Modularen Bauweise "Zündspule, Kerzenstecker, und eigene Steuerung " halt Modulbauweise :roll:
Sonst waren es immer "Zündkabel, Zündspule, Verteiler , Verteilerkappe, Läufer, Kontakte , Usw."
Aber ich bin nicht allwissend , werde es aber Googeln, obwohl ich mal zu 99,9 % sicher bin das es Kein Zündmodul beim Baron gibt :wink:
Das wurde behauptet, ist aber auch vollkommen egal, hab keine Lust hier immer nur Kontern zu müssen, und hilft den Fragesteller 0 :roll:
Und das hilft dem Fragesteller, entweder sucht er nun ein ganzes Steuerteil " Hab ich im Regal" oder er kauft sinnigerweise einen Hallgeber, baut den selbst ein, spart Geld zeit und Nerven und fährt wieder Baron 8)
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Antworten