Motorsteuergerät defekt ?

Technische Fragen an die Gemeinde....

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Im Knowhow werden einige Themen angesprochen bitte zuerst dort lesen und/oder die Suche-Funktion im Forum verwenden. Beschreibe dein Problem möglichst genau und gebe nötige Informationen wie z.B. Baujahr, Motor, Getriebe... an. Nur so kann Dir schnell geholfen werden.
Antworten
Michael aus GT
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 10:52

Motorsteuergerät defekt ?

Beitrag von Michael aus GT » Do 28. Apr 2016, 11:01

Hallo zusammen,
bei meinem Turbo 2 ist auf der Saisoneröffnung der Gleichrichter der Lichtmaschine abgeraucht.
Eine komplett neue Lima, wenn auch kleinere (90AMP) , eigentlich für Chrysler Voyager II, ist eingebaut, verrichtet aber keine guten Dienste.
Zusätzlich kommt folgendes Problem:
Sofort nach Motorstart geht dieser wieder aus, ausgenommen ich gebe Halbgas. Zusätzlich läuft der Kühlerlüfter und die Tempanzeige steht bei 70-80% warm. Der Kühlmittelsensor hat einen Widerstand von 5,2 kohm bei gefühlten 40 Grad.
Stecker vom Sensor abziehen lässt den Motor ruhiger laufen. Die Ladespannung liegt nur geringfügig über 13 Volt. Die exakte Ladespannung muss ich heute noch messen. Der Fehlercode lautet 17. bedeutet:Motor zu lange zu kalt.

Hat es hier das Motor Steuergerät erwischt??? oder liegt es vielleicht an zu geringer Spannungsversorgung?
Hätte eventuelle noch jemand ein passendes Steuergerät zum Versuch / Kauf? EZ 06.1989, Turbo 2, 177 PS.

verzweifelte Grüße von Michael aus GT

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1427
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Motorsteuergerät defekt ?

Beitrag von xedos » Do 28. Apr 2016, 13:44

Michael, ich sage es ja nur ungerne, aber ich denke alle deine Fehler könnten ein Folgefehler von dem abgerauchten Gleichrichter an deiner LM. Bleibt in der Tat zu hoffen, dass du dir durch Spannungsspitzen nicht dein Steuergerät zerschossen hast. :x

Eine kleinere LM sollte nicht das Problem sein. Aber wie ist die denn beim Voyager verschaltet?

https://www.lebaron.de/knowhow/knowhow.php?knowhow=349
1234

Seit wann geht denn der Wagen nach dem Start wieder aus? Nach dem Wechsle der LM? Oder auch schon mit der Alten?
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001

Lotus Esprit NA 1989
Ford B-MAX für meine Frau :)

Michael aus GT
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 10:52

Re: Motorsteuergerät defekt ?

Beitrag von Michael aus GT » Do 28. Apr 2016, 16:10

Hallo Andreas,
ich habe den Wagen nach dem Saisonstart in die Garage gefahren und die Batterie abgeklemmt. Bis dahin ging noch alles. Zwei Tage später neue Lima eingebaut, gestartet, aber Motor geht wieder aus. Das er nicht durchläuft liegt meiner Meinung nach an dem Fehler 17 . Das Steuergerät bemisst die Kraftstoffmenge falsch. Denn der Fehler kommt bereits 20 Sekunden nachdem der Motor läuft.

Michael aus GT

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Motorsteuergerät defekt ?

Beitrag von omafits » Do 28. Apr 2016, 20:19

Steuerteil hab ich da .
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1427
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Motorsteuergerät defekt ?

Beitrag von xedos » Do 28. Apr 2016, 20:50

Michael, woher weißt du, dass der Fehler 20 Sek. nach Motorstart kommt? Der Motor geht also nach 20 Sek. aus, richtig?
Aber der Fehlercode 17 kommt eigentlich, wenn der Motor 20 Minuten nach Start seine Temp. nicht erreicht.
Oder kommt er sofort, wenn er überhaupt keine Verbindung hat?

Hast du beim Umbau der neuen LM evtl. unbewusst einen Stecker abgezogen? Oder ist evtl. eine Leitung gebrochen?
Der Temp. Sensor ist am selben Kabelstrang wie der zur LM. Da ist schnell mal was ab.
Oder hat die Masse keinen richtigen Kontakt?

Mal ein Auszug aus den Unterlagen:
COOLANT TEMPERATURE SENSOR (CTS)
The coolant temperature sensor measures temperature of engine
coolant. The coolant temperature sensor is mounted near the thermostat
housing. The CTS provides data on engine operating temperature to the
SMEC.
Information provided by this sensor allows controller to
provide slightly richer air/fuel mixtures and higher idle speeds
during cold engine operation. The sensor is a variable resistor with a
range of minus 40 F (4.5 C) to 265 F (130 C). Sensor is also used to
turn on radiator fan.



Code 17
Engine running too cool. Displayed if engine coolant
temperature does not reach 160 F (71 C) after 20 minutes running time.
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001

Lotus Esprit NA 1989
Ford B-MAX für meine Frau :)

Antworten