Hardtop

Wenn es mal nicht direkt ums Auto geht.

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Hoggi
Beiträge: 1593
Registriert: So 4. Mär 2007, 08:23

Re: Hardtop

Beitrag von Hoggi » Sa 20. Nov 2021, 12:32

Mein 88er hat da schwere Rostschäden, die ich gerade mühsam geschweisst habe ... da muss man mit einem Schlauch Korrosionsschutzöl einleiten und 4Tage warten, bis es abgetropft ist. Schade, dass ich das nicht vorher gemacht habe.
H.
88er 2.2l Turbo1 Cabrio

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3949
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Hardtop

Beitrag von omafits » Sa 20. Nov 2021, 18:09

Norman Kottwitz hat geschrieben:
Fr 19. Nov 2021, 16:51
Moin
Der Spalt am Dach ist nicht im Bereich der Fenster.
Das das Dach nicht dicht ist….stört mich nicht,nur denke das es nicht gesund ist wenn das Wasser vom Dach direkt in die Kotflügel rein läuft um unten das Auto wieder zu verlassen .😳
Ich mag das Fahrzeug auch mal außerhalb vom Sommer bewegen und mag es nicht wenn dann das Wetter um schwingt und die Technik unter Wasser steht.
Ja ich mag auch Original.
Und unterbringen denke ich auch an der Decke ist kein Problem für mich.
Du hast doch schon alle Probleme gelöst 🤔
Original ist es halt so wie es ist , und es funktioniert bei vielen schon seit über 30 Jahren " oben rein, unten raus" 🤷🏻‍♀️
Hardtop gab es nie original für den Chrysler le Baron, von daher würde keines das angeboten wird in Frage kommen 🤷🏻‍♀️
Also Abläufe pflegen und sauber halten, und wer dem verzinkten Blech nicht traut kann noch Konservierung einbringen.
LG
Zuletzt geändert von omafits am Sa 20. Nov 2021, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 se Turbo 1
95 Pontiac Firebird Targa V6
91 Chrysler TC by Maserati V6 58tkm CH Import

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3949
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Hardtop

Beitrag von omafits » Sa 20. Nov 2021, 18:18

Hoggi hat geschrieben:
Sa 20. Nov 2021, 12:32
Mein 88er hat da schwere Rostschäden, die ich gerade mühsam geschweisst habe ... da muss man mit einem Schlauch Korrosionsschutzöl einleiten und 4Tage warten, bis es abgetropft ist. Schade, dass ich das nicht vorher gemacht habe.
H.
Das liegt aber niemals am Baron , zu 99% rostet der Baron durch Beschädigungen an der Zinkschicht, zb in dem Bereich beim Wechsel der Fensterheber .
Deiner ist BJ 88 also wenn das schon seit 32 Jahren da rosten würde, wäre da nichts mehr zu schweißen gewesen 😜
So schlecht die Verarbeitung am Baron auch ist, aber beim verzinken haben sie sich Mühe gegeben 😬
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 se Turbo 1
95 Pontiac Firebird Targa V6
91 Chrysler TC by Maserati V6 58tkm CH Import

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1727
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Hardtop

Beitrag von xedos » Sa 20. Nov 2021, 19:32

California-Peter hat geschrieben:
Fr 19. Nov 2021, 08:30
Hier mal wieder die Stimme aus dem Wilden Westen.
Ich denke mal, dass Norman den Spalt am hinteren Teil des Verdecks meint. Dass soll so sein, und dort regnet es auch rein, fliesst aber dann gleich wieder unten raus - solange die Ablaeufe nicht verstopft sind.
Auch den Spalt meint er... Ich dachte ein Fenster, welches nicht richtig an der Dichtleiste anliegt. 🙈
Ja, der Spalt vom Verdeck zur Karosserie ist natürlich normal. Aber das hat nicht nur der Baron so. Ist doch bei anderen Cabrios auch so...

Wenn der Wagen doch im Winter gefahren werden soll, dann empfiehlt sich auch jeden Fall eine Hohlraum Versiegelung, wie hier auch schon angesprochen. Ich bin da ja ein Fan von Fetten, wie z.B. Mike Sanders oder Fluid Film. Wachse sind OK, aber eben im Vergleich zu Fetten weniger nachhaltig, aber das ist ein eigenes Thema. - Da gehen die Meinungen auseinander. Ich sage immer irgend etwas machen ist immer besser als nichts machen.
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

200/8 W115 1975
280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001
Lotus Esprit NA 1989

Ford B-MAX für meine Frau :)

Hoggi
Beiträge: 1593
Registriert: So 4. Mär 2007, 08:23

Re: Hardtop

Beitrag von Hoggi » Sa 20. Nov 2021, 22:37

Die Abflüsse halte ich schon frei, aber der Lebaron fährt eben das ganze Jahr bei absolut jedem Wetter. Und ich hab den Wagen auch dort hinten sicher 200mal hochgehoben. Irgendwann reisst wohl das Zink. Genau, das ist mein nächster Tip: Besser an der Hinterachse aufbocken.
H.
88er 2.2l Turbo1 Cabrio

Fuchs
Beiträge: 127
Registriert: So 1. Nov 2009, 16:06

Re: Hardtop

Beitrag von Fuchs » So 21. Nov 2021, 19:44

Hallo
Wollte mal denn Irrtum im Forum aufklären,das Dach von unserem Barom bleibt geschlossen wenn mann ein Hartop überstülpt
es ist teil der Befestigung ,das Hartop wird hinten unter die Perrsing aufnahme geklemmt und das Dach wird vorne geöffnt ca 15 cm aufgefahren das dach kann so in nein U Profil eingeführt werden im Anschluss wird das Dach wierder verriegelt!So das die funktion der Heckscheibe erhalten bleibt!
Gruss Jürgen

Antworten