Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Technische Fragen an die Gemeinde....

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Im Knowhow werden einige Themen angesprochen bitte zuerst dort lesen und/oder die Suche-Funktion im Forum verwenden. Beschreibe dein Problem möglichst genau und gebe nötige Informationen wie z.B. Baujahr, Motor, Getriebe... an. Nur so kann Dir schnell geholfen werden.
Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3668
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von omafits » Di 15. Jan 2019, 17:11

Zündkabel habe ich neue da , weiter per PN :wink:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
95 Volvo 850 T5
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
85 M.B 350 sel

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Fr 25. Jan 2019, 19:35

Grüß Euch!

Weiter geht es mit der Kabel Hirn-Wi**erei :lol:

Aktuell nehme ich mich dem Scheibenwischer- Problem an.

Folgende Problemstellung: (Zustand: alle Sicherungen gesteckt, Battterie OK)

Sobald ich das Abblendlicht aufdrehe beginnt der Scheibenwischer auf kleiner Stufe zu laufen
(...und das Licht leuchtet ganz normal, der Rest vom Auto funktioniert ebenfalls wie gewohnt)
Wenn ich den ScheiWi-Schalter dann auf Stufe 2 (Hi) stelle, läuft er auch schneller,
schalte ich wieder runter (low/intervall) läuft er auf kleiner Stufe weiter.
Drehe ich das Fernlicht auf geht der ScheiWi aus.

Schalte ich NUR den ScheiWi ein, läuft auch nur der ScheiWi!!

Ziehe ich die ScheiWi Sicherung ist er aus.
Ziehe ich ALLE Licht- Sicherungen und schalte das Licht ein, läuft der ScheiWi trotzdem
(wenn die ScheiWi Sicherung gesteckt ist).

Jetzt habe ich auch schon auf div. Drähten des ScheiWi-Schalters gemessen:

blau: "+" von der Sicherung (12V bei Zündung ein)
braun/weiß: Stufe 1
rot/gelb: Stufe 2
grün: Rückstellung (spannungsführend bis die Wischer in der "Nullstellung sind")

Drehe ich das (Abblend-)Licht auf liegen beim Grünen plötzlich 12V an und die ScheiWi laufen.
Schalte ich das Fernlicht ein sind die 12V beim Grünen auch weg....

So sieht es aktuell im Baron aus :roll:

Bild

Ich habe auch schon die Relais-Platine im Fahrerfußraum ausgehängt und geschaut ob evtl. Kabel aufgeschäuert o.Ä. sind.
Optisch alles OK, was ich so sehe wenn ich die Kabel so gut es geht drehe...

Meine ALLERLETZE Option ist das Öffnen des Kabelstrang....


Der Scheibensischer dürfte direkt vom Schalter (ohne Relais) geschaltet werden, was mich zusätzlich verwundert,
weil die Lichtstuerung (Klappen und Lampen) ja über Relais läuft.


Ich weiß, meine Beschreibungen sind immer sehr umfangreich, aber so könnt ihr vielleicht auch besser verfolgen, oder ausschließen was drann schuld sein könnte :)

Danke schonmal!!

Benutzeravatar
nando
Beiträge: 436
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 19:39

Re: Was ist was im Baron Motorraum beim 3,0 V6

Beitrag von nando » Fr 25. Jan 2019, 19:54

nando hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 13:21
Aber zieh mal die Stecker vom Bodycontroler (der sitzt unten links im Beifahrer Fusraum). Der steuert unter anderem auch Licht und Scheibenwischer intervall. Wenn der ab ist und die 12v an dem kleinen Pin nicht mehr anliegen, ist wahrscheinlich der Bodycontroler platt
Viel Glück
Ulmar
Haste das gemacht?
92' 3,0 V6 US-Modell 5 Gang Schaltgetriebe (wieder zu Hause )
90' 3,0 V6 US-Modell Automatik
90' 3,0 V6 EU-Modell zum Schlachten
87' Chevrolet Suburban 5,7 V8 4x4

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Sa 26. Jan 2019, 12:57

Nö, noch nicht....

Werd ich auf jeden fall noch machen, danke!

Der schaltplan in dem Hayens Buch ist die reinste Katastrophe!!
Da ist ja so gut wie nichts eingezeichnet, gerade mal das Prinzipielle Funktionsschema...

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3668
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von omafits » Sa 26. Jan 2019, 19:06

Also einzige Verbindung BCM oder die Masseanschlüsse , diese Teilt sich der Wischer mit den Hauptscheinwerfer .
Also :
1 Alle Masseleitungen reinigen und wider fest verschrauben. Kurz beten und ein Bier , dann testen und hoffen :roll:
2 Am BCM geht die suche weiter , zumindest kann ein öffnen und reinschauen meist nicht schaden .
Der Schwarze Stecker "Anschlußpin 10, 20, 22 ,24 und 9 sind für den Scheibenwischer .
10 wiwa Pumpe
24 Stufe 2
22 Zündung
20 Strom zum Schalter
8 stufe 1

Du kannst auch mal zum Testen den Tacho ausstecken , wie es sich dann verhält?
Sind die Kabel und der Map angekommen?

Lg
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
95 Volvo 850 T5
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
85 M.B 350 sel

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Mi 30. Jan 2019, 18:17

Hallo!

Tacho ausstecken brachte keine Veränderung der Situation.
Habe das BCM schon ausgebaut und geöffnet, es ist nichts offensichtlich abgeschmort, aber um ein Relais und eine diode liegt so ein weißer Schleier (Bilder reiche ich nach).

Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist, das im BCM ein relais „klickt“ wenn ich bei eingeschaltetem Licht den Fernlichthebel ziehe..

Pins muss ich noch genau durchmessen!

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3668
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von omafits » Mi 30. Jan 2019, 20:02

Ok , mal kurz denken .
Wenn ich mein Auto abstelle und für 3 Jahre vergesse , was soll da passieren?
Normal geht nicht viel kaputt :roll:
Was passieren kann .
Feuchtigkeit in den Steckern und korrodierte Kontakte .
Korrodierte Masseverbindungen .
Also aus Erfahrung mit "Standfahrzeugen :lol: " ist es meist ein Masse oder Kontakt Problem b^.^d
Massepunkte gibt es ein paar bei den Autos
Vorne neben den Scheinwerfer rechts am Rahmen,
Neben der Batterie , unten links Fahrerfußraum hinter der Verkleidung , dann neben BCM
Kofferraum unterm Schließhaken , hinter der Verkleidung , alle mal suchen und die Schrauben raus drehen alles bissel blank schleifen und wider anschrauben , zum Schluss etwas Poll fett drauf .

So und nun habe ich dein Beitrag noch mal von Anfang bis jetzt gelesen, also Masse hast schon geschaut :roll: b^.^d
Was mir aufgefallen ist , Fahrerseite am Dom hast noch ein Relay was da nicht hin gehört , was wurde da geflickt?
Hat der Wagen ein Kaltlaufregler?
Wenn nicht ist dieses Relay sehr verdächtig :roll:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
95 Volvo 850 T5
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
85 M.B 350 sel

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Do 31. Jan 2019, 21:35

Hallo!

Danke für deine Hilfe und die vielen vielen Lösungsansätze!

Ich werde so gut ich kann alles Punkt für Punkt durchgehen!

Mir ist auch noch aufgefallen das er im Stillstand ca 150mA Strom verbraucht, kommt mir ehrlich gesagt bissl viel vor...

Das Relais ist glaub ich für die AHK, wegen dem Blinker...

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3668
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von omafits » Do 31. Jan 2019, 22:14

Oje AHK
Da überprüfe mal den Stecke an der Kupplung !! oder wenn du die eh nicht brauchst , bau das ganze Zeug langsam zurück :roll:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
95 Volvo 850 T5
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
85 M.B 350 sel

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Mi 6. Feb 2019, 19:30

Grüß Euch!

Ich habe mich die Tage wieder etwas weitergekämpft!

Ich habe jetzt die Masseverbindungen alle gecheckt!
Die bei der Batterie war die "Schlechteste", optisch zumindest...

Bild

Der Rest sah so aus:

Bild
Bild

Habe aber alle Schrauben einmal rausgedreht und mit der Messingdrahtbürste abgebürstet und mit Kontaktspray benetzt.


omafits:
Das Relais welches du gemeint hast ist für die Zusatzscheinwerfer, die in der Mitte der Stoßstange montiert sind....

Bild

Weiters hat er auch noch Tagfahrlicht Lampen nachgerüstet, welche unten in den "Lufteinlässen" sitzen.

Diese Sachen waren aber alle bereits beim Kauf montiert und da hat das Auto ja tadellos funktioniert!

Leider stimmt die Pinelegung für das BCM nicht mit der von meinem überein :?
Ich konnte nur die Plus-Leitung die von der Sicherung ausfindig machen (die blaue Leitung), die geht auf Pin 11
Und die Weiße mit Schwarzen Streifen (Interwal) geht nicht wie im Schaltplan auf 8 sondern auf Pin 17

So langsam glaube ich das das BCM einen weg hat! :idea:

Das wären die Daten die draufstehen:
Bild
Bild

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Mi 6. Feb 2019, 19:38

Mir ist gar nicht aufgefallen bzw. erst jetzt eingefallen das ich gar nicht das ALLERWICHTIGSTE mitgeteilt habe:

Die ganze Miserie begann erst als der Mechaniker der das Getriebe (mehr oder weniger) gerichtet hat Starthilfe geben wollte und das Starthilfegerät falsch gepolt an die Batterie angeschlossen hat!!

Deshalb auch das Steuergerät getauscht!
Tut mir echt leid für das Unterschlagen dieser Info!

eigentlich kann ich nur von Glück reden das "nur" das Motor-Stg komplett abgebrannt ist und jetzt noch die Sache mit dem Wischer.... :roll:

Ich hatte das BCM auch offen und da ist mir aber nichts übermäßig Ungewöhnliches aufgefallen ausser dieser weiße Schleier um die beiden Printrelais und diese kleine Diode:

Bild
Bild

Könnte das eine Schutzdiode sein?

Eins noch:
Der Baron zieht im Stand (also alles abgedreht und Türen zu) ca. 150mA Strom.
Das finde ich eigentlich schon viel, oder höre ich da mittlerweile das Gras wachsen :lol:

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3668
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von omafits » Mi 6. Feb 2019, 20:15

b^.^d b^.^d b^.^d b^.^d b^.^d b^.^d b^.^d b^.^d b^.^d
Na ja , Batterie verpolt , kommt echt spät :lol: :lol:
Da würde ich sagen tausch das BCM .
Schreib mal die genauen Daten zum Fahrzeug Bj ?
:?:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
95 Volvo 850 T5
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
85 M.B 350 sel

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1304
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von xedos » Do 7. Feb 2019, 07:21

Rene Otto hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 19:38

Die ganze Miserie begann erst als der Mechaniker der das Getriebe (mehr oder weniger) gerichtet hat Starthilfe geben wollte und das Starthilfegerät falsch gepolt an die Batterie angeschlossen hat!!

Was war denn das für ein Mechaniker? Erst gucken dann machen...

Sämtliche Steuergeräte, die verpolt angeschlossen werden, können dabei auch zerstört werden. Das kann schnell einen Totalschaden verursachen.

Noch mal etwas generelles, wenn alte Steuergeräte lange liegen, können auch Elektrolytkondensatoren über die Zeit "austrocknen" und ihren Dienst verweigern. Ein Fahrzeug bzw. Gerät, welches damals noch Ging kann nach nach langer Zeit plötzlich seinen Dienst verweigern.
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

200/8 W115 1975
280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001
CLK200 Kompressor C208 2001
Ford B-MAX für meine Frau :)

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3668
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von omafits » Fr 8. Feb 2019, 00:38

@Xedos
Ja kenne das von alten Computern , aber bis jetzt habe ich das beim Baron noch nicht erlebt , selbst nach 18Jahren Scheune
sind die von der Computer Seite her OK, was ich schon öfter hatte das die alten Digitachos den dienst nicht mehr voll aufnehmen :oops:
Oder auf den K Body Steuerteilen "verklebte Relays " das bekommt man aber hin , wenn man weis wo die sind b^.^d
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
95 Volvo 850 T5
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
85 M.B 350 sel

Rene Otto
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Mär 2018, 16:00

Re: Baron Cabrio 3,0 V6 elektr. Fehlersuche

Beitrag von Rene Otto » Mo 18. Feb 2019, 22:20

Grüß Euch!!

Ich habe heute ein BCM bekommen (danke nochmal an nando) und so eben eingebaut!

ALLES FUNKTIONIERT!!!

Kein ScheiWi mehr bei Abblendlicht und das Interval funktioniert auch wieder!!

Ich werd morgen ein Kerzerl in der Kirche anzünden *hihi*

Jetzt kann ich endlich wieder alles zusammenbauen und das Cabrio für meinen Vater noch etwas aufhübschen, sprich entstauben und wachsen!


Nochmal HERZLICHEN DANK an alle die mir hierbei mit den vielen vielen Ratschlägen geholfen haben!

Antworten