Winterpause / Saisonkennzeichen

Technische Fragen an die Gemeinde....

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Im Knowhow werden einige Themen angesprochen bitte zuerst dort lesen und/oder die Suche-Funktion im Forum verwenden. Beschreibe dein Problem möglichst genau und gebe nötige Informationen wie z.B. Baujahr, Motor, Getriebe... an. Nur so kann Dir schnell geholfen werden.
Antworten
sleeper62
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 20:04

Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von sleeper62 » Di 29. Okt 2019, 11:49

Hallo zusammen
die Saison geht zu Ende und ich habe einige Fragen an Euch.
Da es mein erster Wagen mit Saisonkennzeichen ist wüsste ich gerne ob ich die Batterie abklemmen oder es mit Batteriewächter machen soll? Was muss ich noch beachten? Mein 93 Baron 3L. wird unter einem Carport stehen.
Bei meiner weiteren Frage geht es um kleine Ausbesserungsarbeiten (ca. 3-5mm) am Verdeck. Gibt es da so was wie Silicon Paste?
MfG. Eugen

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3763
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von omafits » Di 29. Okt 2019, 18:28

Carport, würde ich die Batterie rausnehmen und schön warm lagern "Heizungskeller , oder normalen Keller, wenn es geht Frostfrei b^.^d "
Reifen Luftdruck um 0,5 bis 1 Bar erhöhen, verhindert das die Reifen eckig werden b^.^d
Man könnte ihn auch aufbocken, würde ich beim draußen stehen aber nicht machen.
Dichtungen schön einpflegen, Frostschutz prüfen!! Innenraum reinigen besonders Lenkrad, Leder einfetten schadet nicht.

So zum Verdeck ist die frage wo die Beschädigungen sind, risse im Dach repariere ich immer von innen, Flicken zuschneiden und dann mit Karosseriekleber bestreichen und von Innen auf den die Schadstelle kleben, Außen gegenhalten und 1 Tag trocknen lassen.
Es gibt natürlich auch extra Spezial Reparaturset mit Kleber und Flicken "eBay " ich mach es aber trotzdem immer mit dem Karosseriekleber und wurde noch nicht enttäuscht hält ewig b^.^d
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

sleeper62
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 20:04

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von sleeper62 » Do 31. Okt 2019, 18:08

Danke für die Tipps Omafits.

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1422
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von xedos » Fr 1. Nov 2019, 22:51

Wenn einen Stromanschluss hast, dann die Batterie an ein Erhaltungsladegerät. z.B. CETEC
Am Besten wäre sogar im Fahrzeug. Dann sind die Steuergeräte und Elkos weiter unter Spannung. Aber da gehen die Meinungen auseinander.
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001

Lotus Esprit NA 1989
Ford B-MAX für meine Frau :)

sleeper62
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 20:04

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von sleeper62 » Sa 2. Nov 2019, 18:06

Danke auch dir xedos für den Tipp mit dem Cetec, habe glaube ich noch einen im Keller.
Gruß Eugen.

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3763
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von omafits » Sa 2. Nov 2019, 19:29

xedos hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 22:51
Wenn einen Stromanschluss hast, dann die Batterie an ein Erhaltungsladegerät. z.B. CETEC
Am Besten wäre sogar im Fahrzeug. Dann sind die Steuergeräte und Elkos weiter unter Spannung. Aber da gehen die Meinungen auseinander.
Na soweit gehen die Meinungen nicht auseinander, Erhaltungslader ist schon eine gute Sache.
Aber nach dem ich schon einen hatte, der Mir fast die Halle abgefackelt hatte, nehme ich die Batterie lieber raus.
"Der Lader lag als Schwarzer Klumpen unter der Haube, gestunken hat es noch 3 Tage danach :x "
Kurz meine bedenken " Fahrzeug steht draußen, feucht , Nass , Marder " und dauernd 220v unter der Haube :roll: "
Andersrum kaufe ich ja auch Fahrzeuge die "4-18 Jahre abgemeldet rum standen" Batterie klar immer ToT oder nicht vorhanden, aber trotzdem keine Probleme mit Steuerteilen oder sonstigen, nach einsetzen einer Neuen Batterie, also baue ich die Batterie lieber aus und Lager sie Frostfrei und Trocken b^.^d

Aber im Prinzip geht natürlich beides b^.^d
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1422
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von xedos » So 3. Nov 2019, 16:34

omafits hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 19:29

Andersrum kaufe ich ja auch Fahrzeuge die "4-18 Jahre abgemeldet rum standen" Batterie klar immer ToT oder nicht vorhanden, aber trotzdem keine Probleme mit Steuerteilen oder sonstigen,
Gut zu wissen. ;)
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001

Lotus Esprit NA 1989
Ford B-MAX für meine Frau :)

sleeper62
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 20:04

Re: Winterpause / Saisonkennzeichen

Beitrag von sleeper62 » Do 7. Nov 2019, 19:06

Danke nochmal für die Tipps.
Werde die Batterie besser raus nehmen.
Gruß Eugen b^.^d

Antworten