Keine Beschleunigung

Infos, Smalltalk, Neuvorstellungen - Rund um den Chrysler LeBaron.

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von Nonickatall » Mo 18. Mai 2020, 19:53

Baron55 hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 14:02
Hallo noch mal danke an alle, für eure Hilfe.

Ich war jetzt bei Werkstätten aber keine könnte die Zündung bei dem Fahrzeug einstellen was echt ein Armutszeugnis ist.

Ich kaufe mir jetzt eine Zündpistole und versuche es selbst. Gibt es hierfür eine Anleitung oder auf was ich achten muss?
Ja, vom Prinzip ist das Einfach..

Vielleicht erst mal der Hintergrund, damit du verstehst was passiert.

Beim Verdichtungstakt, sind die Ventile geschlossen und der Kolben bewegt sich nach oben. Er verdichtet das Gemisch. Unabhängig davon, ob es bereits ein Gemisch ist, oder wie bei modernen Motoren nur Luft, weil der Kraftstoff später eingespritzt wird. Ist der Kolben oben, zündet die Zündkerze das Gemisch und der Explosionsdruck drückt den Kolben nach unten. Das ist der sogenannte Arbeitstakt.

Jetzt würde man denken, der Motor muss genau bei OT (oberer Totpunkt), also da wo der Kolben die Bewegungsrichtung wechselt, zünden, aber das ist zu spät, da das Gemisch eine gewisse Zeit braucht, bis die Flammfront ganz durch ist und der maximale Druck entsteht.

Deswegen findet die eigentliche Zündung, also der Zündzeitpunkt, den es einzustellen gilt, ein paar Grad vor OT statt.

Dies ist aber von der Motortemperatur und der Drehzahl abhängig. Wird der Zündzeitpunkt bei Leerlauf bei ca. 12° eingestellt, verändert er sich bis in hohe Drehzahlen bei manchen Motor bis zu 40° vor OT.

Den Zündzeitpunkt kann man mit einer Stroboskoplampe an einer Markierung an der Kurbelwelle "blitzen". Das heißt die Lampe blitzt, wenn der Motor auf dem Zylinder 1 zündet. Dadurch scheint deine Kurbelwelle, oder die Markierung daran, zu stehen und du siehst die ° vor OT und kannst sie entsprechend einstellen.

Das heißt für Dich:

Du lässt den Motor erst mal warmlaufen, und machst ihn wieder aus. Dann schließt du die Blitzlampe an. Die hat normalerweise Klammern die an + und - der Batterie kommen. Dann hat die so einen Induktionsklemme, die um das Zündkabel des ersten Zylinders, dass ist der rechte (in Fahrtrichtung), also der 1. auf der Beifahrerseite kommt.

Bei deinem Motor muss noch der Temperaturfühler ab. Der sitzt am Thermostatgehäuse. Dann hast du ein kleines Schaufenster hinten am Motor zwischen Getriebe und Motor. Das siehst du natürlich von vorne. Da wird geblitzt.

Am Verteiler ist eine Schraube, die du lösen kannst, dann kannst du den Verteiler drehen. Die löst du schon mal leicht, aber nur so, das der Verteiler sich nicht verdreht.

Dann lässt du den Motor an und blitzt mit der Lampe auf das oben beschriebene Schaufenster an der Wandler/Kupplungsglocke während der Motor im Leerlauf dreht.

Im Leerlauf sollte deine Markierung bei -12°(+/-2°) sein. (ACHTUNG: Es gibt Blitzlampen bei denen man Grad einstellen kann. Dann stellt man an der Lampe ein und blitzt auf 0)

Sollte dies nicht so sein, löst du die Schraube am Verteiler und drehst diesen, bis es stimmt und ziehst ihn wieder fest.

Hier ein Film, zwar nicht zum Chrysler aber nochmal um das Prinzip zu verstehen..

https://www.youtube.com/watch?v=Ec0WSGRKmMY

Alles in allem kein Zauberwerk... b^.^d

Benutzeravatar
Joschi
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 17:00

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von Joschi » Di 19. Mai 2020, 11:00

Hallo Ralf,

warum muss das Thermostat abgekoppelt werden? Das kenne ich noch nicht.
Ich gehe mal davon aus, dass die Zündung beim warmen Motor eingestellt wird, oder? Wie beeinflusst denn der Kühlwasserfluss dann den Zündzeitpunkt?
Vielleicht kontrolliere ich ja mal demnächst meinen Zündzeitpunkt dann muss ich wissen wie am besten.....

Gruß

Jochen
P.S. Getriebe läuft! HU für 2 Jahre neu!
Früher mal:
LeBaron GTS Turbo, 1990, 2,2 L, 177 PS, Cabrio, rot
und ganz, ganz viele andere ....

jetzt:
LeBaron GTS, 1994, 3,0 L, 145 PS, Cabrio, rot
und einen anderen ....

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von Nonickatall » Di 19. Mai 2020, 12:23

Joschi hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 11:00
Hallo Ralf,

warum muss das Thermostat abgekoppelt werden? Das kenne ich noch nicht.
Ich gehe mal davon aus, dass die Zündung beim warmen Motor eingestellt wird, oder? Wie beeinflusst denn der Kühlwasserfluss dann den Zündzeitpunkt?
Vielleicht kontrolliere ich ja mal demnächst meinen Zündzeitpunkt dann muss ich wissen wie am besten.....

Gruß

Jochen
P.S. Getriebe läuft! HU für 2 Jahre neu!

Hallo Jochen,

kann ich dir ehrlich gesagt auch nicht beantworten, steht aber so im Haynes...

Meine Vermutung wäre:
Vielleicht verstellt die Motorelektronik den Zündzeitpunkt auch abhängig von der Temperatur? Ein Gemisch im heißen Zylinder explodiert vermutlich was schneller als im kalten. Und die 12° sollen wahrscheinlich nicht durch die Motorsteuerung beeinflusst werden. Ist aber nur eine Theorie.

LG
Ralf

P.S. Das mit dem Getriebe und dem TÜV freut mich.. b^.^d

Benutzeravatar
nando
Beiträge: 482
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 19:39

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von nando » Di 19. Mai 2020, 12:47

Durch das abziehen des Tempsensors schaltet das Motorsteuergerät die Zündvorverstellung aus. Ansonsten je höher die Drehzahl desto früher die Zündung
92' 3,0 V6 US-Modell 5 Gang Schaltgetriebe (wieder zu Hause )
90' 3,0 V6 US-Modell Automatik
90' 3,0 V6 EU-Modell zum Schlachten
87' Chevrolet Suburban 5,7 V8 4x4

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1060
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von Nonickatall » Di 19. Mai 2020, 13:43

Joschi hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 11:00
warum muss das Thermostat abgekoppelt werden?
Aber im Übrigen nicht das Thermostat, sondern der Temperatursensor am Thermostat.. Nur der Genauigkeit willen.. b^.^d

Hoggi
Beiträge: 1533
Registriert: So 4. Mär 2007, 08:23

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von Hoggi » Di 19. Mai 2020, 14:52

Mal gelesen, dass das Steuergeraet ueber den ZZP eine schnelle Feinregulierung des Leerlaufs vornimmt. (AIS kann das nicht.) Bei abgehaengtem T-Sensor geht das Steuergerät in einen anderen Modus und macht das nicht. Erst ohne diese Regulierung kann man überhaupt was stabiles messen !
88er 2.2l Turbo1 Cabrio

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 3775
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von omafits » Mi 20. Mai 2020, 00:30

Hab dir mal meine Tel geschickt , wenn du alles beisammen hast, und wenn du Lust hast, machen wir es mit Wahtsapp Video zusammen, melde dich einfach.
Lg
p-s
Und bist du dir sicher das der Lader frei dreht, nicht nur das vordere Schaufelrad?
Und das hintere abgerissen ist und den Abgasstrom blockiert ?
Zündung usw würde erst den Krümmer glühen lassen. Na ja Tel hast nun.
Kannst mir gerne auch mal so ein Video senden von deinem Problem.
Und die Zündkabel hast du auch richtig gesteckt?
Am besten Foto senden :roll:
https://gazelle23.wixsite.com/chrysler-lebaron
Kompetenz durch Erfahrung
85 Dodge 600se
87 Le Baron Turbo
86 Dodge 600 Turbo 1
86 Dodge 600 se Turbo 1
96 Fiat Barchetta 1,8 16V
88 Oldsmobile Cutless Supreme SL

Baron55
Beiträge: 86
Registriert: So 29. Dez 2019, 13:47

Re: Keine Beschleunigung

Beitrag von Baron55 » Mi 20. Mai 2020, 16:09

Hallo, ich muss mich mehr als bedanken für euch, hätte nicht gedacht so viel Hilfe zu bekommen.

Wow das sind Le Baron Freunde.

Ich habe alles bestellt und warte nun gespannt wenn alles da ist.

Ich halte euch auf dem laufenden und würde bei Bedarf auch gerne eure Hilfe annehmen.

Hat jemand vielelicht noch die unterdruckschläuche aus plastik als Meterware.

Ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag und hoffe das wir uns alle mal bei einen Baron Treffen sehen werden.

Antworten