Deckel Nockenwelle

Technische Fragen an die Gemeinde....

Moderatoren: arnd, ilbaron, Ratte

Forumsregeln
Im Knowhow werden einige Themen angesprochen bitte zuerst dort lesen und/oder die Suche-Funktion im Forum verwenden. Beschreibe dein Problem möglichst genau und gebe nötige Informationen wie z.B. Baujahr, Motor, Getriebe... an. Nur so kann Dir schnell geholfen werden.
Antworten
Benutzeravatar
lebarongl
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 15:06

Deckel Nockenwelle

Beitrag von lebarongl » Di 30. Jun 2020, 14:42

Hi Kollegen !
An der Stirnseite tritt etwas Öl aus. Die Deckel an der Stirnseie der Nockenwellen sind anscheinend aus Kunststoff der sich auflöst. Wie bekomme ich das dicht? Wie bekomme ich diese Kunsstoffdeckel (schwarze Scheiben) heraus?
Gibt es Ersatzteile (nummern)

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1111
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Deckel Nockenwelle

Beitrag von Nonickatall » Di 30. Jun 2020, 17:17

Doppelt
Zuletzt geändert von Nonickatall am Mi 1. Jul 2020, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1111
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Deckel Nockenwelle

Beitrag von Nonickatall » Di 30. Jun 2020, 17:21

Ich gehe davon aus du redest von 3 Liter?

Diese Deckel sind normalerweise Teil eines Ventildichtung Kit. Bekommst du im Internet.

Im Grunde geht das so vor sich, wie der Tausch der Ventildeckeldichtung. Wenn du die Haube ab hast, musst du die Schrauben der Nockenwellen Befestigung lösen, und dann kann man diesen Deckel mit etwas Geschick und einem Schraubenzieher raushebeln.
Dann machst du alles ordentlich sauber setzt den Deckel wieder ein, dabei musst du darauf achten, dass die umlaufende Nut richtig sitzt und dann schraubst du den Nockenwellenlagerbock mit entsprechendem Drehmoment wieder fest, machst die Ventil Deckel wieder drauf und baust alles wieder zusammen. Fertig.

Alles in allem nicht schwierig, das einzige Problem ist der hintere Ventil Deckel, weil dazu muss der Luftfilterkasten raus und die Lichtmaschine. Und vorne musst du den kühlwasser ausgleichsbehälter ausbauen, es sei denn du hast die Variante wo der Kühlwasser Ausgleichsbehälter von der Batterie sitzt..

Und leider sieht man vor allem hinten nicht wirklich, ob die Dichtung gescheit im Deckel sitzt, bevor man sie fest schraubt, und quetscht sie sich gerne falsch ein, was bedeutet: Alles noch mal.. :shock:

Und arbeite bei den Nockenwellen Böcken, sowie bei den Ventil Deckeln auf jeden Fall mit Drehmomentschlüssel.

LG
Ralf

Benutzeravatar
lebarongl
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 15:06

Re: Deckel Nockenwelle

Beitrag von lebarongl » Mi 1. Jul 2020, 08:59

Hi Ralf!
Danke für deine Info. Wie der Tausch auszuführen ist wird nicht das Thema sein, im Moment suche ich die Teilenummer.
Meine Suche konzentriert sich auf die Beschaffung der 2 Stöpsel.
Oder ich fertige 2 Scheiben mit einem O-Ring......
Falls du einen Verkäüfer kennst würde mir das helfen, Danke und mfG Gerald

Benutzeravatar
Nonickatall
Beiträge: 1111
Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:51

Re: Deckel Nockenwelle

Beitrag von Nonickatall » Mi 1. Jul 2020, 11:48

lebarongl hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 08:59
Hi Ralf!
Danke für deine Info. Wie der Tausch auszuführen ist wird nicht das Thema sein, im Moment suche ich die Teilenummer.
Meine Suche konzentriert sich auf die Beschaffung der 2 Stöpsel.
Oder ich fertige 2 Scheiben mit einem O-Ring......
Falls du einen Verkäüfer kennst würde mir das helfen, Danke und mfG Gerald
Ich kann die dir schicken, hab noch welche übrig... :wink:

Ansonsten, wie gesagt... Es müssen die Ventildeckel dazu runter, also mach die Ventildeckeldichtungen neu. Und dazu gibt es Sets..

z.B. hier:

https://www.rockauto.com/de/catalog/chr ... sket,10710

Benutzeravatar
lebarongl
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 15:06

Re: Deckel Nockenwelle

Beitrag von lebarongl » Do 2. Jul 2020, 19:31

Danke für den link.....
Rockauto ! Das wars..
Wenn ich mir deine leisten kann, Gerne
MfG Gerald

Antworten