Le Baron Motoren

Infos, Smalltalk, Neuvorstellungen - Rund um den Chrysler LeBaron.

Moderatoren: Ratte, arnd, ilbaron

Antworten
drdens
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:49

Le Baron Motoren

Beitrag von drdens » Sa 30. Okt 2021, 22:06

Wenn man die Wahl hat:
2,2l Turbo oder 3,0l 6 Zyl. Welcher ist besser, macht mehr Spaß ?
drdens

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 4039
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Le Baron Motoren

Beitrag von omafits » So 31. Okt 2021, 00:29

Oje da wird es bestimmt verschiedene Meinungen geben .
Hier Mal meine 😬
Meiner Meinung nach hätte es den V6 nicht gebraucht .
Der Baron entstand in der Ölkrise kleine Motoren waren angesagt , und die hat Chrysler mit den 4 Zylindern auch gut hinbekommen , wartungsarme , pflegeleicht, robust und genug Leistung 👍
Krise vorbei den Amis waren 4 Zylinder zu klein ups was nun ? Kaufen wir halt was von Mitsubishi und basteln ein fortschrittliches Getriebe dazu was leider auch sehr anfällig ist .
Gegen den Motor selbst kann man nichts sagen , ich hatte das Vergnügen ihm im 3000gt und im Sigma zu fahren , wenn ich das mit dem in meinem Maserati TC vergleiche na ja 🤣
Es ist halt viele denken , wenn kein V8 dann wenigstens V6 hört sich ja auch besser an wenn man Mal gefragt wird .
Anderen ist es einfach egal , Gelegenheit gehabt und gekauft .
Ich meine wo gibt's sonst noch so billige Cabrios wie bei Chrysler dann noch mit V6 und Leder usw in einer ansprechenden Form 🤔
Ups ich schweife ab 🤣
Also 3l v 6 mit Schaltgetriebe kann man kaufen wenn es unbedingt V6 sein soll .
2,5 L Sauger mh für alles unter Tempo 100 OK 🤣
2,2-2,5 turbo 1 Automatik oder Schalter 148-177 PS
Tuning bis 350 PS möglich
Aber auch ohne Tuning kann ich diese Modelle nur empfehlen.
Natürlich wird es nicht einfach einen guten zu finden , und wenn man sich nicht auskennt ,wird es auch schwer zu beurteilen ob der Motor richtig eingestellt ist und normal läuft 🤷🏻‍♀️
Und jetzt noch Werbung
Da ich meine Chrysler alle verkaufe , hätte ich sogar was im Angebot .
2,2 l turbo 1 j- Body
2,2l turbo 1 k- Body
3l v 6 Chryslers TC by Maserati
Bei Interesse einfach PN
87 Le Baron Turbo
2004 Smart Roadster Brabus

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1792
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Le Baron Motoren

Beitrag von xedos » So 31. Okt 2021, 09:11

Tja, es wurde ja schon gut beschrieben.
Ich finde den V6 gut zum gemütlichen Cruisen. Um etwas ambitionierter zu fahren einen Turbo mit Schaltgetriebe.
Der V6 ist ein solider Motor mit wenig Theater. Die damit verbundene Automatik ist eigentlich top, jedoch recht anfällig. Dazu entsprechend unter A604 lesen...
Ein Turbo ist generell mit Sorgfalt zu nutzen (z. B. warm & kalt fahren). Es ist öfter mal was von Kopfdichtungen und Rissen im Zylinderkopf zu lesen.Das ist aber eher so ein Gefühl von mir.
Dennoch passt zum eh nicht so steifen Le Baron am ehesten der V6.
Wie aber auch schon geschrieben, gehen die Meinungen da auseinander.
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

200/8 W115 1975
280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001
Lotus Esprit X180 NA 1989

Ford B-MAX für meine Frau :)

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 4039
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Le Baron Motoren

Beitrag von omafits » So 31. Okt 2021, 11:25

xedos hat geschrieben: So 31. Okt 2021, 09:11 Ein Turbo ist generell mit Sorgfalt zu nutzen (z. B. warm & kalt fahren). Es ist öfter mal was von Kopfdichtungen und Rissen im Zylinderkopf zu lesen.Das ist aber eher so ein Gefühl von mir.
Dennoch passt zum eh nicht so steifen Le Baron am ehesten der V6.
Wie aber auch schon geschrieben, gehen die Meinungen da auseinander.
Dazu würde ich gerne noch was sagen .
Es spricht nichts dagegen mit dem turbo gemütlich zu fahren " OK der geschaltete macht da im Stadtverkehr etwas weniger Spaß " das warm fahren und kalt laufen lassen ist nach einer gemütlichen Fahrt auch nicht unbedingt notwendig, das ist ja das schöne am turbo man kann wenn man will , muß aber nicht.
Risse im Zylinderkopf ja die gibt es , zu 90% sind diese aber unbedenklich, aber natürlich wird es in einer "Fachwerkstatt" anders gesehen, meistens haben sie schon keine Lust überhaupt an dem Auto zu arbeiten , dann sehen sie noch die kleinen Steg Risse , Telefon,Kunde,Kopf kaputt Auftrag erledigt 😬
So wird dann aus einmal Kopfdichtung wechseln ein kapitaler Motorschaden 😭 und das eine gute Werkstatt schwer zu finden ist, zählt für den le Baron allgemeinen, ich habe oft das Vergnügen die Arbeiten von Fachwerkstätten zu bestaunen 🙉
Zahnriemen 3 Zähne verstellt. Verteiler 180c verdreht , Zündung auf nicht sichtbar verdreht , Federn der Trommelbremse falsch montiert , Unterdrucksystem irgendwie zusammen gesteckt, wahrlos gestellte Diagnosen wenn sie nicht Weiterkommen gerne genommen " Steuergerät defekt " und dazu dann die passende Rechnung nehmen dem LB Fahrer schnell die Freude am Fahrzeug 🤷🏻‍♀️
Ups wieder am Thema vorbei🤣🤣
87 Le Baron Turbo
2004 Smart Roadster Brabus

drdens
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:49

Re: Le Baron Motoren

Beitrag von drdens » So 31. Okt 2021, 12:24

Hallo,
vielen Dank.Die Motorenwahl scheint wohl nicht so entscheidend zu sein.Wohl eher der Zustand von Karosserie und Interieur. Tendiere dann aber eher zum V6 weil problemloser bei Instandhaltung und Ersatzteilen. Nochmal vielen Dank!

Benutzeravatar
xedos
Beiträge: 1792
Registriert: Do 15. Feb 2007, 20:36

Re: Le Baron Motoren

Beitrag von xedos » So 31. Okt 2021, 12:36

drdens hat geschrieben: So 31. Okt 2021, 12:24 Hallo,
vielen Dank.Die Motorenwahl scheint wohl nicht so entscheidend zu sein.Wohl eher der Zustand von Karosserie und Interieur. Tendiere dann aber eher zum V6 weil problemloser bei Instandhaltung und Ersatzteilen. Nochmal vielen Dank!
Du hast da vollkommen Recht. Am Ende ist der Zustand entscheidend. Und natürlich auch der Geschmack zum Innenraum-Design. Die 3l V6 gibt es (regulär) nur mit dem damals neueren runden Cockpit. Der typische US-Style der 80er geht da etwas verloren.

Wenn du den geringsten Stress haben möchtest, dann nimm einen 3l mit Schaltgetriebe, die es aber selten gibt.
Ich denke, für die A604 Automatik ist ggf. eine Überholung bzw. Revision zu berücksichtigen.
Die Zeiten, wo genügend Barone für < 1000€ verkauft wurden sind langsam vorbei.

ich mag beide meiner Barone, die sich eben grundsätzlich anders fahren. - Entspannter ist der 3l. ;)
Omafits hat ja über die Technik schon einiges geschrieben. Jeder Motor, jedes Getriebe und auch jedes Fahrzeug selbst hat da sein Eigenheiten und Auffälligkeiten. - Am Ende muss der Funke zwischen Mensch & Maschine überspringen.
Wo ich ggf. drauf achten würde, wäre keinen Baron mit Schlitzscheinwerfern zu nehmen, da es diese Lampen kaum bis gar nicht mehr mit E-Prüfzeichen gibt.
Ansonsten gilt bei jedem "alten" Fahrzeug, was nicht drin ist, kann auch nicht kaputt gehen. ;)
Grüße aus Hannover
Andreas
______________________
2.2l T2 Conv. GTC (+A555) 1989
3.0V6 Conv. LX 1990

200/8 W115 1975
280SE W116 1977
420SE W126 1988
E430 T S210 4-Matic 2001
Lotus Esprit X180 NA 1989

Ford B-MAX für meine Frau :)

Benutzeravatar
omafits
Beiträge: 4039
Registriert: Mo 16. Jul 2007, 12:44

Re: Le Baron Motoren

Beitrag von omafits » So 31. Okt 2021, 15:05

drdens hat geschrieben: So 31. Okt 2021, 12:24 Hallo,
vielen Dank.Die Motorenwahl scheint wohl nicht so entscheidend zu sein.Wohl eher der Zustand von Karosserie und Interieur. Tendiere dann aber eher zum V6 weil problemloser bei Instandhaltung und Ersatzteilen. Nochmal vielen Dank!
Na ja auch da gibt es mehr Hürden als beim 4 Zylinder .
Motormäßig bekommt man Teile wie Thermostatgehäuse, Verbindungsrohr Wasserpumpe beide und paar andere Dinge nicht mehr neu , auch nicht über Mitsubishi 🤷🏻‍♀️ für die 4 Zylinder gibt es bei rockauto.com fast wirklich alles .
Innenausstattung , Blinkerhebel , Lichtschalter , Scheibenwischerschalter auch nichts mehr in neu , auch da ist die Ersatzteilversorgung beim alten Modell besser.
Und sollte nur ein Sensor am Getriebe Mal aussteigen wird's da auch sehr schwer mit Ersatz 🤷🏻‍♀️
Das ganze erklärt sich auch ganz einfach , mit wenigen Änderungen wurde der LB von 83- 89 fast mit der gleichen Technik gebaut , und die k - Bodys haben mittlerweile Kultstatus in den USA , also wird auch die Teile Versorgung gesichert 👍
87 Le Baron Turbo
2004 Smart Roadster Brabus

Antworten